Accelerating innovation
Schicken sie uns ihr Projekt

Let it wave

“Ich habe unsere Zusammenarbeit wirklich genossen. Die Kombination aus Vertrauen und Kompetenz hat es uns ermöglicht, den richtigen und manchmal herausfordernden Weg gemeinsam zu gehen." Stéphane Mallat, CEO, Let it wave.

Zusammenfassung

“Ich habe unsere Zusammenarbeit wirklich genossen. Die Kombination aus Vertrauen und Kompetenz hat es uns ermöglicht, den richtigen und manchmal herausfordernden Weg gemeinsam zu gehen." Stéphane Mallat, CEO, Let it wave.

Let It Wave, ein Halbleiterunternehmen, welches bahnbrechende Image-Enhancement Technologie entwickelt, wurde primär von Iris Capital finanziert. Die Firma ist 2001 von Professor Stephane Mallat in Paris gegründet worden, um Bildverarbeitungslösungen basierend auf Bandlets zu entwickeln.
Im Februar 2006, hat Iris Capital eine €6m-Finanzierung mit T-Source und privaten Investoren strukturiert, um die Produktentwicklung im Bereich Videoqualität und HDTV zu finanzieren.
Das Unternehmen ist innerhalb von zwei Jahren von 12 auf 45 Mitarbeiter gewachsen. Das Team hatte ein erstes Produkt entwickelt, welches auf einer Cutting-Edge Technologie für den Broadcast Markt basierte. Parallel dazu hat Let It Wave eine Anwendung fertig gestellt, welche Bildverarbeitung optimiert und Rechenleistung im Vergleich zu traditionellen Lösungen im Consumer Electronics Markt minimiert. Im Juni 2008 hat Zoran Corporation (Nasdaq: ZRAN), ein führender Hersteller von digitalen Audio-, Video- und Bildverarbeitungslösungen Let It Wave übernommen. Zoran war auf der Suche nach Lösungen, die schärfere Bilder ohne Artefacts, wie sie bei alternativen Anwendungen vorkommen, produzieren. Mit dieser Akquisition konnte Zoran Let It Wave's neue Algorithmen in seine Produkte integrieren. Paris wurde danach das Zentrum für europäische F&E und operative Themen. Im Juni 2009 verkündete Zoran die Verfügbarkeit einer neuen Bildverarbeitungsplattform für die Hersteller von TV-Geräten.

Betreuung durch: