Partner

Stéphane Pesqué

Stéphane ist für Early-Stage-Investitionen mit dem Schwerpunkt digitale und B2C-Dienstleistungen in Frankreich verantwortlich. Er ist seit 2016 bei Iris Capital.

Vor Iris Capital war Stéphane Managing Director von CM-CIC Capital Privé, der Private-Equity-Tochtergesellschaft von CM-CIC, einer der größten Banken Frankreichs. Er startete dort 2003 und half mit, die Venture-Capital-Aktivitäten vor allem in den Bereichen Telekommunikation, digitale Services und Software, aufzubauen. Ab 2010 leitete er das dortige Team und verantwortete die gesamten VC-Investmentaktivitäten. 

Bei der CM-CIC unterstützte Stéphane eine Reihe von innovativen Unternehmen. Dazu gehörten Amplitude Technologies (veräußert an Cathay PE), JobPartners (veräußert an Taleo Inc.), Exaprotect (veräußert an Tibco Inc.), Graitec (veräußert an Autodesk Inc.), Altaven (veräußert an Cegid), Mister-Auto (veräußert an PSA), Captain Train (veräußert an TrainLine), Nexway, Deezer und Spartoo.

Davor war er vier Jahre bei Siparex Ventures tätig, wo er Investments in Emulation Verification Engineering (veräußert an Synopsis Inc.), Microwave Vision (ehemals SATIMO – IPO an der Euronext, Paris) und 3D PLUS (veräußert an HEICO Corp.) verantwortete.

Stéphane hat einen Master in Innovations- & Technologiemanagement der Université Technologique de Compiègne (UTC) in Frankreich und einen technischen Abschluss der ISTIA - Université d’Angers (Frankreich).

Investments